Welche Zeiten werden aufgezeichnet?

COREDINATE ist in der Lage, nebenbei bestimmte Zeiten Ihres Personals aufzuzeichnen. Im Anschluss können Sie diese Aufzeichnungen im Portal sehen und sogar wahlweise als PDF oder CSV exportieren. Erfolg der Export als CSV-Datei ist auch eine weitere Berechnung möglich, da diese Datei in Kalkulationsprogrammen wie beispielsweise Microsoft Excel oder Calc von Open Office geöffnet und bearbeitet werden kann.

Dieses Kapitel befasst sich nur mit der Abfrage der erfassten Zeiten vom Portal aus. Wie Sie die Zeiten von der App aus "in das System bringen", erfahren Sie im entsprechenden Kapitel zur App.

Der Art nach erfasst COREDINATE Arbeitszeiten und Bereichszeiten. Was der Unterschied ist, lesen Sie in den folgenden Absätzen.

Arbeitszeiten

Zeichnet COREDINATE Arbeitszeiten auf, sind immer die kompletten Einsatzzeiten gemeint, also z. B. von 8 bis 16 Uhr oder von 18 bis 6 Uhr. Typischerweise also ganze Schichten. Diese Zeiten werden meist für die Lohnabrechnung herangezogen.

Bereichszeiten

Bereichszeiten sind im Unterschied zu den Arbeitszeiten diejenigen Phasen, in denen sich Ihre Mitarbeiter in bestimmten Bereichen aufhalten, also z. B. im Werk 3 des Kunden Müller GmbH. Diese Zeiten können z. B. für Revierdienste interessant sein oder ganz allgemein für eine Auswertung, wie lange Ihr Team Zeit bei bestimmten Kunden verbringt.