Wie bereite ich die GPS-Funktion vor?

GPS 

Mit COREDINATE können Sie von modernster GPS-Technik profitieren. Haben Sie Streifen für Alarmintervention, sehen Sie beispielsweise auf einen Blick, welcher Mitarbeiter am schnellsten am Einsatzort ist und können gezielt delegieren.

Ist ein Mitarbeiter überfällig oder reagiert er nicht auf Ihre Anfragen, können Sie ihn im Notfall wesentlich schneller finden.

Die GPS-Funktion steht nur dann zur Verfügung, wenn

  • GPS auf dem Smartphone aktiviert wurde 

  • GPS-Ortung in der Geräteverwaltung des Portals aktiviert wurde

  • Sie über die entsprechenden Zugriffsrechte auf diese Funktion verfügen

COREDINATE kann nur mit den GPS-Daten arbeiten, die auch angeliefert werden.

Wir haben also keinen Einfluss auf eine schlechte Empfangsqualität des GPS-Signals oder auf fehlende Angaben im Kartenmaterial.

Bitte beachten Sie auch, dass GPS in Gebäuden in der Regel nicht zur Verfügung steht, da es eine sogenannte "Sichtverbindung" zum Satelliten benötigt und es je nach Umfeld (z. B. viel Metall) zu Reflexionen kommen kann, die das GPS-Signal verzerren.

Vorbereitung der GPS-Funktion

Wie bereits erwähnt, sind zwei wesentliche Einstellungen notwendig, bevor Sie die GPS-Funktion von COREDINATE nutzen können:

Aktivieren der GPS-Funktion auf dem Smartphone

Es ist nicht gesagt, dass die GPS-Funktion in Ihrem Smartphone automatisch aktiviert ist. Sie können dies recht leicht überprüfen, indem Sie die oberste Zeile des Startbildschirms auf Ihrem Smartphone nach unten ziehen. Je nach Version des Betriebssystems dürfte die Anzeige dann so aussehen: 

Dabei hat die Farbe des GPS-Symbols folgende Bedeutung:
(Indem Sie auf das Symbol tippen können Sie die GPS-Funktion jederzeit umschalten.)

Symbol
Bedeutung
coredinate.zendesk.comhcarticle_attachments115002006411COREDINATE_GPS_2 Farbig:

Die GPS-Funktion ist aktiviert.

coredinate.zendesk.comhcarticle_attachments115002006431COREDINATE_GPS_3 Ausgegraut:

Die GPS-Funktion ist nicht aktiviert.


Nicht fündig geworden? Dann können Sie die GPS-Einstellungen auch über "Einstellungen" und "Standort" auf Ihrem Smartphone erreichen.

Aktivieren und Deaktivieren der GPS-Funktion im Portal

Damit Sie vom Portal aus Kontrolle darüber haben, für welches Smartphone GPS-Daten abgefragt werden, haben wir dort einen entsprechenden Bereich vorgesehen. Gehen Sie zur Aktivierung der GPS-Funktion wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie im Portal im Hauptmenü links zunächst den Eintrag "Administration" und dann Geräte

    Platzhaltercoredinate.zendesk.comhcarticle_attachments115002006591COREDINATE_GPS_14-1

     

  2. Klicken Sie in der Geräteliste auf den Namen des Gerätes (Smartphone) für das Sie GPS aktivieren oder deaktivieren möchten

  3. Klicken Sie anschließend auf den Stift oben rechts in der Detailansicht des Geräts, um in die Bearbeitungsansicht zu kommen (nur bei entsprechenden Rechten möglich)

  4. Wählen Sie unter "GPS" "Ja" aus sowie die Sekundenanzahl des GPS Ortungsintervall




  5. Klicken Sie auf "Speichern", wenn Sie Ihre Einstellungen getätigt haben.

 

 

 

Standardmäßig sind immer 30 Sekunden eingetragen.
In der Praxis hat sich aber ein Wert von 120 - 180 Sekunden als sehr gut herausgestellt.

 

Ab sofort werden für dieses Gerät nun GPS-Daten abgefragt und im Portal ausgegeben. Zum Deaktivieren der GPS-Funktion gehen Sie die gleichen Schritte und wählen Sie statt "Ja" einfach "Nein".

Der Systemaufbau von Android lässt eine "Zwangsaktivierung" der GPS-Funktion vom Portal aus nicht zu. Letztlich kann der Mitarbeiter auf dem Handy also jederzeit die GPS-Funktion wieder deaktivieren, was sich mit normalen Bordmitteln auch nicht verhindern lässt.