Wie lege ich bereichsübergreifende Rundgänge an?

In einigen Fällen ist es notwendig, einen Rundgang so zu gestalten, dass mehrere Kunden und Bereiche in einem Rundgang abgebildet werden müssen. Streifen z.B. haben oft diese Aufgabe.

Alternativ zu diesem Artikel können Sie hier ein kurzes Video dazu anschauen.

Hier erklären wir Ihnen, wie Sie einen Rundgang anlegen, welcher mehrere Bereiche abdeckt.
Dabei spielt es keine Rolle, ob die Bereiche zu einem Kunden gehören oder ob die Bereiche von verschiedenen Kunden sind, wie z.B. in einer großen Einkaufspassage mit vielen Geschäften.

Legen Sie zuerst bitte Ihre Kunden und Bereiche an und lernen Sie die Kontrollpunkte für die jeweiligen Bereiche an. Wie das im Einzelnen funktioniert, erfahren Sie hier.

 

Gehen Sie bitte im Hauptmenü auf "Stammdaten" und im Untermenü auf "Rundgänge". 

 

 

Hier sehen Sie eventuell eine Liste mit den von Ihnen angelegten Rundgängen.

Klicken Sie bitte auf das kleine Kompass-Symbol  um einen neuen Rundgang anzulegen.

Vergeben Sie im folgenden Popup-Fenster am Besten einen sinnvollen Namen für diesen Rundgang, der aussagt, dass es sich um einen übergreifenden Rundgang mehrerer Bereiche handelt.


Wählen Sie die Kunden und die Bereiche aus, die in dem Rundgang enthalten sein sollen.
Haben Sie alle gewünschten Bereiche ausgewählt und den Namen vergeben, klicken Sie bitte auf "Anlegen"

 

Nach einem Klick auf "Anlegen" gelangen Sie zu folgender Ansicht:

neuer_rundgang_01



Auf der rechten Seite sehen Sie, in welchen Bereichen der Rundgang verfügbar ist.
Bei "Informationen" sehen Sie den Namen des Rundgangs, den Sie durch klick auf den kleinen Bleistift rechts ändern könnten.
Rechts unter dem Feld "Sichtbar in Bereichen" sehen sie die Bereiche, von denen aus der Rundgang gestartet werden kann.

Darüber befindet sich ein "+ Bereich hinzufügen" Symbol, welches Sie anklicken können, um eventuell weitere Bereiche (die z.B. neu hinzugekommen sind) dem Rundgang hinzufügen zu können.

Oben rechts von "Allgemeines" bei "Routenpunkte" sehen Sie, wie viele Kontrollpunkte Sie diesem Rundgang hinzugefügt haben.

KP_hinzufügen_02-1

Klicken Sie nun auf "+ Routenpunkte hinzufügen" und ein Popup-Fenster "Mehrere Kontrollpunkte dem Rundgang hinzufügen" öffnet sich.
Wählen Sie hier bitte die Kunden, Bereiche und dann die Kontrollpunkte aus, die in dem Rundgang enthalten sein sollen.

Durch anklicken von "Übernehmen" gelangen Sie wieder in die vorherige Ansicht.

 

An dieser Stelle sehen Sie jetzt Ihre hinzugefügten Kontrollpunkte untereinander aufgelistet.

KP_hinzufügen_02-1

 

Durch "Reihenfolge ändern" können Sie jetzt noch die Reihenfolge ändern, in welcher die Kontrollpunkte gescannt werden sollen. Der oberste Eintrag ist immer der Kontrollpunkt, der zuerst gescannt werden soll.

Wenn Sie die Reihenfolge unabänderlich festlegen wollen, müssen Sie die Kontrollpunkte auf "Zwingend" umstellen.

Für die Einstellung "Zwingend" müssen immer mindestens zwei Kontrollpunkte eingestellt sein, damit die Regel "Zwingend" greifen kann, da der zwingende Kontrollpunkt wissen muss, ob er der erste oder der zweite zwingende Kontrollpunkt ist.
Eine Ausnahme hierzu bildet das "Erweiterte Reihenfolgeverhalten".

Erweitertes_reihenfolgeverhalten_ja

Stellen Sie dieses auf "Ja", reicht Ihnen nur ein zwingender Kontrollpunkt aus, oder Kontrollpunkte an unterschiedlichen Stellen, der/die an einer bestimmten Stelle gescannt werden müssen...

Hier ein kleines Beispiel zur Veranschaulichung:

erweitert_reihenfolgeverhalt_schema_aktiv

Es ist auch möglich, ein und denselben Kontrollpunkt mehrfach in einen Rundgang zu legen.
Das ist nützlich, wenn z.B. ein Objekt mehrfach auf einer Tour kontrolliert werden muss.
Fügen Sie einfach den oder die benötigten Kontrollpunkt(e) erneut dem Rundgang hinzu.

Die weiteren Einstellungen sind exakt genauso, wie die normalen Rundgänge bzw. dessen Kontrollpunkte. Die Einstellungen können Sie hier nachlesen.