Wie nutze ich die Stempeluhr-Funktion?

Mit unserer Stempeluhr können Sie ganz bequem viele Mitarbeiter ein- und wieder ausstempeln lassen - und das mit nur einem Mobilgerät.

Grundvoraussetzung hierfür ist, dass Ihre Mitarbeiter das Recht an der App "Arbeitszeitmodul" "sehen" haben.

Nur wer Admin-Rechte in der App hat, kann die App in den Stempeluhr-Modus versetzen!

Wie Sie Benutzerrechte vergeben, lesen Sie hier, scrollen Sie dazu bitte bis zum Punkt "Rechte" herunter.

Um reihenweise die Arbeitszeit vieler Mitarbeiter direkt hintereinander zu erfassen, gibt es die Stempeluhr-Funktion.

Das Besondere: Die App wird dabei in einen speziellen Zustand versetzt, der für die massenweise Erfassung von Arbeitszeit optimal geeignet ist - alle anderen Funktionen sind (im Unterschied zur normalen Zeiterfassung) ausgeblendet.

Aktivieren der Stempeluhr

Loggen Sie sich bitte mit Adminrechten an der App ein.
Dort sehen Sie den Punkt Administration, welchen Sie antippen.
Sie sehen nun folgendes Bild

 

 

Tippen Sie nun bitte auf "Stempeluhr aktivieren" und Sie bekommen noch Abfragen und Hinweisfenster, die wie folgt aussehen:

 

 

Durch antippen auf "Ja" wird Ihnen jetzt die Bestätigung eingeblendet

 

 

Nochmaliges antippen des Buttons "Ja" wechselt in die direkte Ansicht der Stempeluhr.

 

 

Einstempeln/Ausstempeln

Das Erfassen der Arbeitszeit für einzelne Mitarbeiter ist sehr unkompliziert direkt nach dem Login im Hauptmenü der App möglich. Dazu muss der Mitarbeiter einfach seinen Dienstausweis scannen und danach den Button "Kommt" oder "Geht" antippen, worauf die Arbeitszeit beginnt oder eben endet.

 

 

Tippen Sie auf "Kommt" (hier unser Beispiel) und die Arbeitszeit wird gestartet. Hierzu erhalten Sie noch einen kleinen Hinweis im unteren Bereichs des Displays

 

 

Die Arbeitszeit ist nun gestartet.

Anstelle den "Kommt" oder "Geht" Button zu drücken, können Sie die Arbeitszeit- bzw. Bereichszeiterfassung auch über Kontrollpunkte starten und stoppen, was für die Mitarbeiter deutlich komfortabler ist.

"Ausstempeln" verhält sich analog zum "Einstempeln"